Das VT-System von Vector bietet Hardware-Module für das Ansteuern der I/O-Schnittstellen von Steuergeräten.

  • VT-Handbuch

    Die Anleitung bietet einen umfassenden Überblick über das VT-System und alle VT-Module sowie deren Spezifikation.

    VTSystem_Manual_1_14.pdf
  • VT1004A

    Das Modul VT1004A wird an bis zu 4 Ausgängen eines Steuergeräts angeschlossen, die im realen Betrieb im Fahrzeug mit Aktoren wie Stellmotoren oder Lampen verbunden werden. Auch als FPGA-Variante verfügbar.

  • VT2004A

    Das VT2004A steuert bis zu 4 Eingänge eines Steuergeräts, an die im Fahrzeug Sensoren wie Temperaturfühler oder Schalter angeschlossen werden. Auch als FPGA-Variante verfügbar.

  • VT2516A

    Das Modul VT2516A wird an bis zu 16 Eingänge oder Ausgänge eines Steuergeräts angeschlossen, die im Wesentlichen digitale Signale verarbeiten. Im realen Fahrzeug sind an diesen Steuergerätepins zum Beispiel Kodierstecker, Schalter oder Signallampen angeschlossen. Auch als FPGA-Variante verfügbar.

  • VT2816

    Das Modul VT2816 bietet 12 Eingänge und 4 Ausgänge für analoge Signale. Diese können direkt an die Ein- oder Ausgänge eines Steuergeräts angeschlossen werden. Mit dem Modul können aber auch andere analoge Signale gemessen oder angesteuert werden, wie sie zum Beispiel zur Steuerung in einem Prüfstand benötigt werden.

  • VT2820

    Das Modul VT2820 bietet 20 universell einsetzbare Relaiskanäle. Diese können zum Beispiel dazu benutzt werden, Signalwege in einem Testsystem zu schalten, eine Schaltmatrix zu realisieren oder Fehler wie Kurzschlüsse zu generieren.

  • VT2848

    Das Modul VT2848 bietet 48 Eingänge oder Ausgänge für digitale Signale. Diese sind direkt an die Ein- oder Ausgänge eines Steuergeräts anschließbar. Mit diesem Modul können auch andere digitale Signale gemessen oder angesteuert werden, wie sie zum Beispiel zur Steuerung in einem Prüfstand benötigt werden.

  • VT6010

    Das Modul VT6010 ist ein Rechenmodul zur Ausführung des Echtzeitteils von CANoe direkt im VT System. Es besitzt eine passive Kühlung und kann über PCI Express angebunden werden.

  • VT6051

    Realtime-Modul mit Intel i7 Prozessor für das VT System. Das Modul besitzt zwei Ethernet Ports für den Anschluss des GUI PC und des VT Systems sowie vier PCI-Express-Anschlüsse für Netzwerk-Interface-Module.(Arbeitsspeicher 4GB)
    Das Modul benötigt zwei Slots.

  • VT6104/VT6204

    Das vierkanalige Netzwerkmodul VT6104/VT6204 ist eine leistungsfähige Schnittstellen-Hardware für das VT-System. Auf die Signalleitungen können wie bei den anderen VT-Modulen Fehler aufgeschaltet werden. Es bietet eine hohe Performance bei niedrigen Latenzzeiten, weil das Netzwerk-Interface über ein PCI-Express-Kabel mit dem Realtime-Modul VT6010/VT6050A oder einem PC verbunden wird. Bei dem Betrieb am PC wird ein PCI-Express-Kabel-Anschluss (x1) benötigt, der gegebenenfalls durch eine entsprechende Erweiterungskarte am PC nachzurüsten ist. Das Modul VT6104 unterstützt CAN und LIN Busse, das VT6204 unterstützt zusätzlich FlexRay.

  • VT7001A

    Das Modul VT7001A dient der Steuerung von bis zu zwei Stromversorgungseingängen eines Steuergeräts (z.B. Klemmen 15 und 30). Alternativ können 2 Steuergeräte separat versorgt werden, zum Beispiel zum Testen bei Versorgungsspannungsunterschieden.

  • VT7900

    Mit dem VT7900 kann das VT-System um Module mit einer aufgabenspezifischen Schaltung erweitert werden. Das VT7900 bildet dabei die Basisplatine, auf die eine Anwendungsplatine aufgesteckt wird. Die Anwendungsplatine wird vom Anwender oder von Vector im Rahmen eines Kundenprojekts entwickelt.